Jägerfahnenzug Immer Jung

Immer Jung

Zugf.: ... / Flügellnt.: Albert Simon

Mitgl.: 14

TEXT WIRD NOCH FOLGEN, SOBALD ER EINGEGANGEN IST !!!

Jägerfahnenzug Waldhorn

Waldhorn

Zugf.: Werner Herten / Fahnenoffiziere: Ralf Otten, Ralf Wolters / Fähnrich: Jürgen Jennes

Mitgl.: 10

Fahnenzug: Matthias Herten, Franz-Josef Iven, Herbert Meyer, Harald Hützen, Frank Mensch, Bernhard Mensch

Der "Jägerzug Waldhorn" wurde 1953 gegründet. Eine grosse Mitglieder-Fluktuation konnte aufgrund der Freundschaften im Zug über Jahrzehnte vermieden werden. Die aus Krankheits-und Altersgründen ausgeschiedenen Kameraden sind als passive Mitglieder ebenso gern gesehene Gäste bei Zugveranstaltungen wie die Damen des Zuges.

Grillfeste und Zugveranstaltungen sowie ein monatlich stattfindendes Damenkaffeekränzchen runden das Vereinsleben ab.

Mittlerweile sind die damaligen jüngeren Aktiven nun die "Alten" im Zug und vertreten den Jägerzug beim jährlichen Schützenfest auf den Strassen Kapellens.

Die Übernahme der "Jägerfahne 1" im Jahre 2014 brachte einige zuginterne Änderungen mit sich. So dürfen wir anstelle des bisher üblichen Blumenhorns die "Jägerfahne 1" zu Schützenfest und bei anderen Gelegenheiten auf Kapellens Strassen repräsentieren.

Der "Jägerzug Waldhorn" wurde in "Jägerfahnenzug Waldhorn" umbenannt.

Jägerzug Auf der Pirsch

AdP

Zugf.: Christoph Conrads Flügellnt.: Holger Reisdorf

Mitgl.: 11

Der Jägerzug “Auf der Pirsch” wurde im Jahr 1985 gegründet und nahm im Jahr ‘86 estmalig am Kapellener Schützenfest teil. Nachdem dann im Jahr ‘87 die erste Grossfackel gebaut wurde, war man in den darauffolgenden Jahren mit nur wenigen Ausnahmen stets als Fackelbauer aktiv. 2006 stellten wir auch mit Manfred I. und Karla Barwinski erstmalig das Schützenkönigspaar, so dass dieses ein ereignisreiches Jahr für uns war.Neben dem Schützenfest stehen jährliche Wochenendausflüge auf dem Programm. Zudem lässt man selten die Möglichkeit aus, Spiele der Fussball-Nationalmannschaft in der näheren Umgebung zu besuchen

Jägerzug Bruderherz

Bruderherz

Zugf.: Theo Engels / Flügellnt.: Stefan Brings

Mitgl.: 15

Der Jägerzug “Bruderherz” wurde 1949 gegründet.1959 übernahm Jakob Cames das Amt des Zugführers, das er leider aus gesundheitlichen Gründen Anfang 2002 abgeben musste. Ihm folgte Zugführer Theo Engels, der von seinem Flügelleutnant Stefan Brings und Spieß Hans-Josef Engels unterstützt wird. Unser Zug besteht zur Zeit aus 15 aktiven und 1 passiven (Ehrenmitglied) Schützen im Alter von 18-76 Jahren, wobei die Jugendarbeit bei uns besonders gefördert wird. Vogelschuss, Krönung und Schützenfest sind unsere besonderen Höhepunkte im Schützenjahr.

Jägerzug Copernicus

Copernicus

Zugf.: Rene Schnitzler / Flügellnt.: Christian Broeckmanns

Mitgl.: 12

Der Jägerzug „Copernicus“ gegr. 1994 wurde im Mai 1994 von vier jungen „Männern“ im Alter von 12-14 Jahren gegründet. Schnell wurde eine kompakte Einheit von acht jungen Schützen gefunden, von denen auch zum heutigen Tag noch sechs Gründungsmitglieder aktiv am Schützenleben in ihrem Gründungszug teilnehmen. Ein besonderer Dank gilt sicherlich dem Jägerzug „Flotte Boschte“ und dessem damaligen Zugführer, Günter Pesch, für die großartige Unterstützung in den Anfangsjahren des Zuges. In fast 20 Jahren Zusammengehörigkeit baute der Jägerzug „Copernicus“ gegr. 1994 zwölf Großfackeln; die auch mehrmals unter den ersten drei Plätzen der Fackelbauprämierung vertreten waren, siegte im Jahr 2004 in der Mannschaftswertung des BSV-Schießen und übernahm ab März 2012 die zweite offizielle Jägerfahne des Jägerkorps.Das bisher zwei Zugmitglieder im Vorstand des Jägerkorps über mehrere Jahre vertreten waren oder auch zum heutigen Tag noch sind, zeigt das man im Jägerzug „Copernicus“ gegr. 1994 auch gerne über den Tellerrand hinausschaut und aktiv am „Gestalten und Verwirklichen“ des Kapellener Schützenwesen mitwirken möchte.

Jägerzug Edelweiß

Edelweiss

Zugf.: Karl Hildebrandt / Flügellnt.: Christian Buschhausen

Mitgl.: 16

Seine Wurzeln findet der heutige Edelweiß, der 2013 sein 25-jähriges Jubiläum im Korps und BSV feierte, bereits im ursprünglichen Gründungsjahr 1936. Leider war es den damaligen Kameraden aufgrund vieler Todesfälle- u. a. auch bedingt durch den Krieg- sowie einiger Umzüge nicht möglich, das Zugleben länger aufrecht zu erhalten, so dass sich der Zug im Jahre 1954 wieder auflöste, aber 1988 durch einige Mitglieder des Jägerzugs Veilchenblau unter Verwendung des traditionellen Königssilbers von 1936 neu gegründet wurde. Unter der Führung des langjährigen Hauptmanns und heutigen Ehrenmitglieds des Jägerkorps Walter Hildebrandt ab Mitte der 90er junge Schützen in den Zug integriert. Aus diesen Jugendlichen ist heute eine feste Gemeinschaft geworden, die von Zugführer Karl Hildebrand und Flügelleutnant Christian Buschhausen angeführt wird und aus 12 aktiven sowie 5 passiven Mitgliedern besteht. In den Reihen des Jägerkorps und des Bürger-Schützenvereins gehört der Edelweiß zweifelsohne zu den aktiveren Zügen. Sobald helfende Hände zwecks Durchführung verschiedenster Veranstaltungen des BSV´s oder des Jägerkorps gebraucht werden, stehen die Mitglieder des Edelweiß parat und packen mit an. Vom Schützenkönig Thomas Heuser über den Jungschützenkönig Christoph Engels bis hin zum Jägerkönig Karl Hildebrandt stellte der Edelweiß in den letzten 10 Jahren nicht nur die Majestäten des BSV und des Jägerkorps sondern ist seit vielen Jahren durch die Präsenz verschiedenster Zugmitglieder im Jägerkorps-Vorstand präsent und hilft das Geschehen rund um unser Korps mitzugestalten. Neben dem Schützenwesen sieht man die Jungs des Zuges entweder Woche für Woche in den Fußballstadien der Republik als brennende Unterstützer ihrer jeweiligen Vereine, den Fußballplätzen des Rhein-Kreises Neuss, wo man verteilt auf alle drei Seniorenmannschaften um Punkte für den SC Kapellen kämpft oder aber in den verschiedensten Partykellern, wo seit Jahren die Silversterpartys und Krönungen des Jahres stattfinden. Auch der jährliche Besuch des Kölner Weihnachtsmarktes sowie das traditionelle Neujahrsessen mitsamt der Frauen in den verschiedensten kulinarischen Tempeln der Umgebung zählen zu den Highlights eines jeden Jahres. Als vorläufiges Highlight des Jubiläumsjahres wird es die Jungs im Sommer des Jahres für einige Tage nach Mallorca verschlagen, wo man- davon kann bereits jetzt fest ausgehen- das Jubiläum standesgemäß feiern wird.

Jägerzug Erftstolz

Erftstolz

Zugf.: Thomas Müller / Flügellnt.: Michael Bongartz

Mitgl.: 14

Der Jägerzug Erftstolz `83 feiert in diesem Jahr seine 20-jährige Mitgliedschaft im BSV. Er wurde 1983 im Keller der Familie Barwinski mit 10 Mitgliedern gegründet und entstand aus der A-Jgd. der Jahre 1982–1984 des SC Kapellen. Der Zug besteht heute aus 14 Zugkameraden, die es nie schaffen, eine kurze Zugversammlung zustande kommen zu lassen! Man baute schon so einige Großfackeln und stellte mit Harald Pütz den Corpskönig 2002/03 ! Zudem waren wir der bestmarschierendster Zug 2002 und gewannen unter anderem das 1.BSV-Schützenfußballturnier! Der Erftstolz`83 war der erste und einzige Zug in Kapellen, der Schützenfestdienstag Live-Musik spielte (die Sombreros).

Jägerzug Freischütz

Freischütz

Zur Zeit nicht aktiv!

Mitgl.: 4 Passive

Der Zug „Freischütz“ wurde im Mai 1936 als einer der ersten Jägerzüge gegründet und fusionierte im Jahr 200 mit dem Zug „Zapp an“, wobei der Name „Freischütz erhalten blieb. Nachdem „Fricco“ Breuer 25 Jahre lang als Zugführer fungierte, übergab er dieses Amt 2002 an Paul Becker, der 2000 / 2001 der erste Jägerkönig war. Im Jahre 2005 übergab dann Franz-Josef Frinken, der seit 45 Jahren Flügelleutnant des Zuges war, dieses Amt an Otmar Janke, so dass dieses wichtige Amt von einem jungen Schützen bekleidet wird. Söäter übernahm dann Willi Linken das Amt des Zugführers, und Flügellleutnantdes Zuges war Hans Becker. Aufgrund der geringen Mitgliederzahl aktiver Schützen ruht die aktive Mitgliedschaft des Zuges im BSV und Jägerkorps.

Jägerzug Flotte Boschte

Flotte Boschte

Zugf.: Marcus Stübben / Flügellnt.: Dieter Hösen

Mitgl.: 17

Der Jägerzug “Flotte Boschte” gründete sich im Jahre 1965 in der Gilverath.. Der Zug stellte mit Dieter Hösen und Berthold Königs breits 2 Schützenkönige des BSV. Seit dem Bestehen des Zuges versuchen die Mitglieder, unseren Heimatdorf zu verschönern, so z.B. mit der Restauration zweier Wegekreuze und den Neubau der Friedenskapelle in Gilverath.Von Ende April bis Ende Mai bauen Sie stets eine Grossfackel. Der Zug feiert im nächten Jahr sein 40-jähriges Bestehen, damit verbunden 40 Jahre Fackelbau und 25 Jahre Gilverather Fest.

Jägerzug Glockenklang

Zugf.: Franziskus von Meer  / Flügellnt.: Eric Steins

Mitgl.: 12

TEXT WIRD NOCH FOLGEN, SOBALD ER EINGEGANGEN IST

Jägerzug Gut Schluck

Gut Schluck

Zugf.: Helmut Dappen / Flügellnt.: Herbert Dappen

Mitgl.: 8

Jägerzug Hori-Do

Hori Do

Zugf.: Stephan Schmitz / Flügellnt.: Josef Enkel

Mitgl.: 10

Der Zug Hori-Do wurde 1956 als Hubertuszug gegründet. Zur Zeit besteht unser Verein aus 10 aktiven sowie einem passiven Mitglied. In der Vergangenheit stellten wir 2 Schützenkönige und zahlreiche Korpskönige. Ebenso engagierten wir auch bereits einige Male beim Fackelbau, wo wir einen dritten und einen ersten Platz belegen konnten. Auf den Hori-Do ist eben Verlass! Schon lange hegten wir den Wunsch, ins Jägerkorps zu wechseln. Anfang Juli 2010 war es dann soweit: Die Aufnahme ins stolze und traditionsbewuste Jägerkorps Kapellen/Erft. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Korpsführung und dem Vorstand sowie bei allen Schützen bedanken, dass man uns so herzlich im Kreise der Jäger aufgenommen hat.

Jägerzug Jägermeister

Zugf.: Mario Dappen / Flügellnt.: Matthias Gunsch

Mitgl.: 8

TEXT WIRD NOCH FOLGEN, SOBALD ER EINGEGANGEN IST !!!

Jägerzug Jung Flotte Boschte

Jung Flotte Boschte

Zugf.: Ansgar Karbach / Flügellnt.: Torsten Hages

Mitgl.: ..

Im Jahr 1987 gründeten fünf Jugendliche aus Gilverath, die sich zum Ziel gesetzt hatten, ihre langjährige Freundschaft nicht nur in der Schule und im Sportverein, sondern auch im Schützenwesen zu pflegen, den Jägerzug „Jung Flotte Boschte“. Bei ihrem ersten Schützenfest 1988 marschierten dann bereits acht junge Schützen in grüner Jägeruniform, angeführt von Zugführer Manfred Sokolowski, im Kapellener Festumzug mit. Das Amt des Zugführers wurde in Folge lange Zeit von Marcus Stübben ausgeübt und liegt heute in den Händen von Ansgar Karbach. Regelmäßige Versammlungen im Vereinslokal „Pitt Jupp“, Zugausflüge in die Düsseldorfer Altstadt, nach Holland oder in die Eifel schweißten die Zuggemeinschaft zusammen. Auch beim Gilverather Friedensfest engagierte sich der Jägerzug „Jung Flotte Boschte“. Viele schöne Stunden wurden früher beim alljährlichen Fackelbau verbracht. Leider ist diese Tradition inzwischen berufs- und zeitbedingt eingeschlafen. Immer wieder war man auch bei auswärtigen Schützenfestumzügen zu Gast, waren doch mehrere Mitglieder auch in anderen Schützenvereinen aktiv. Besuche in Hülchrath, Düsseldorf-Derendorf und Grevenbroich-Laach bleiben unvergessen. Zum zehnjährigen Zugjubiläum wurden nach historischer Vorlage und in Handarbeit eigene Gewehre hergestellt, die bis heute im Regiment ihresgleichen suchen. Dass die „Jung Flotte Boschte“ feiern können, beweisen sie nicht nur im Festzelt, sondern auch bei ihren Krönungen oder beim Vogelschuss – Veranstaltungen, die oft bis tief in die Nacht dauern.Im Jahr 2012 feierten die "Jung Flotte Boschte" ihr 25-jähriges Jubiläum und freuen sich bereits jetzt auf die folgenden mindestesn 25 Jahre.

Jägerzug St. Clemens

St. Clemens

Zugf.: Axel Schillings / Flügellnt.: Christopher Tönnies

Mitgl.: 11

Gegründet wurde der Jgz. St. Clemens im Jahre 2001 als bunt zusammen gewürfelter Haufen vom im Dorf allseits bekannten Günther Pesch. Es waren Jungs im Alter von 9 – 11 Jahren die sich damals in der Schützenschmiede Gilverath einmal im Monat zusammen fanden und zusammen marschierten, aßen und mit dem Schützen-Gen geimpft wurden. Im laufe der Jahre kamen und gingen viele Gesichter bis sich der Kern des Zuges fand und zu einer waschechten Gemeinschaft zusammen wuchs. So wurde im Jahre 2011 auch das 10 Jährige Jubiläum gefeiert. Trotz des jungen Alters unseres Zuges und vor allem der einzelnen Schützen, sind die Großfackeln des Jgz. St. Clemens im Bild des prächtigen Kapellener Fackelzuges nicht mehr wegzudenken. So konnte im Jahr 2012 bereits die 7. Großfackel präsentiert werden. Wir alle freuen uns auf die Zukunft und sind bereits jetzt gespannt, was noch für weitere Fackeln, Schützenfeste und andere Großtaten auf uns zukommen werden. Bleiben Sie gespannt es ist noch viel zu erwarten!!!

Jägerzug St. Johannes

Zugf.: ... / Flügell.: ...

Mitgl.: 5

TEXT WIRD NOCH FOLGEN, SOBALD ER EINGEGANGEN IST !!!

Jägerzug Waidmannsheil

Waidmannsheil

Zugf.: Thomas Pesch / Flügellnt.: Jürgen Hütten

Mitgl.: 13

TEXT WIRD NOCH FOLGEN, SOBALD ER EINGEGANGEN IST !!!

Jägerzug Wilde Boschte

Wilde Boschte

Zugf.: Bastian Balve / Flügellnt.: Roman Pütz

Mitgl.: 9

Unser Jägerzug hat sich im Dezember 2007 aus 4 Freunden, welche sich aus der Schule und vom Fußball kannten, gegründet. Schnell konnten weitere Mitschüler bzw. Fußballkameraden für den Zug gewonnen werden, so dass wir heute durch 9 aktive Mitglieder auf der Straße an den Schützenfesttagen vertreten werden. Dabei tragen Bastian Balve als Zugführer, Roman als Flügelleutnant und Fabian Erler als Spieß die hauptsächliche Verantwortung. Der Höhepunkt eines jeden Schützenjahres ist für uns natürlich das alljährliche Schützenfest mit seinen Paraden, Umzügen und Zeltveranstaltungen, aber auch die Korpsveranstaltungen stehen bei uns hoch im Kurs. Weitere Höhepunkte sind zusätzlich immer das Zugkönigsschießen sowie die damit verbundene Krönung unseres Zugkönigs. Trotz unseres jungen Bestehens können wir bereits mit Stolz ein Mitglied im Vorstand unseres Korps stellen, so dass wir in gewisser Weise aktiv an der Gestaltung unseres Jägerkorps teilnehmen können. Bemerkenswert an unserem Zug ist noch, dass alle aktuellen sowie bereits ausgetretenen Mitglieder des Zuges das Berufsbildungszentrum in Grevenbroich besucht haben oder aktive Fußballer sind, obwohl nicht alle die selbe Klasse besucht haben.

 

Seitenanfang

Website_Design_NetObjects_Fusion

Jägerkorps Kapellen-Erft 1936 e.V.